Sommerferien!

Gute Erholung allen Kleinen und Großen! Wir wünschen euch und Ihnen eine gute Zeit, gemeinsam mit Familie und Freunden den Sommer zu genießen und am ersten Schultag gesund und fröhlich wieder in die Arbeit zu starten.

2.-4. Klasse am 30.August 8.10 Uhr bis 11.45 Uhr,

für die Erstklässler ist am 31.August der Erste Schultag :-)

Termine im Juli

03.-07.07.

Die Klasse 4a und 4b sind auf Klassenfahrt in Neuss Uedesheim

11.07.

Ganztageskonferenz des Kollegiums zum Thema

"Außerschulische Lernorte" am Beispiel des Duisburger Zoos.

Kennenlernen der Arbeit der Zoopädagogen und der Möglichkeiten,

die sich für unsere Schulkinder bieten.

Rheinpiraten und die Maulwurfpiraten haben geöffnet.

14.07.

Beginn der Sommerferien und Zeugnistag!

Der Unterricht endet für alle um 11.00 Uhr.

 

Klasse 2a im Kaiser-Wilhelm-Museum

Die Kinder der 2a haben beim Malwettbewerb anlässlich des 10jährigen Bestehens der Krefelder Kindertafel einen Besuch im Kaiser-Wilhelm-Museum gewonnen. 

Besuch aus der MAHABA Schule in Kairo

Schwester Maria und Schwester Demiana erzählten den Kinder, dass sie "from a country far far away, where the pyramids are" gekommen seien, um uns von ihrer Arbeit für die Müllsammlerkinder zu berichten.

Die Kinder und die Erwachsenen an der Paul-Gerhardt-Schule unterstützen die MAHABA-Schule seit vielen Jahren und immer, wenn wir Bilder oder Berichte aus Ägypten bekommen, freuen wir uns sehr. Dass wir nun Schwester Demiana und Schwester Maria persönlich - in echt- kennenlernen durften, war ein beeindruckendes Erlebnis.  

Hier können alle die tollen Fragen unserer Kinder nachlesen:

Interview mit Schwester Demiana (Leiterin der MAHABA- Schule, Kairo), Schwester Maria (Leiterin des SALAM-Centers, Kairo) und Kindern der Paul-Gerhardt-Schule

Das Salam-Center wird, wie die Mahaba Schule, vom Orden der „Daughters of St. Mary“ geführt. Das Salam Center besteht aus einem Altenheim, einer Behindertenwerkstatt, einem Krankenhaus und einer Familienberatungsstelle.

  1. Geht es Ihnen gut?

S. Demiana , S. Maria: Uns geht es gut.

    2. Wie alt sind Sie?

S. Demiana: 60 Jahre, S. Maria: 63 Jahre

     3. Ist es schön in Ägypten?

S. Demiana , S. Maria: Es ist sehr schön in Ägypten, wir lieben unser Land.

     4. Ist es heiß in Ägypten?

S. Demiana , S. Maria: Ja, im Sommer bis zu 45 Grad, im Winter bis zu 4 Grad.

     5. Schwester Demiana, wie alt ist die Mahaba-Schule?

S. Demiana : Sie wurde 1988 gebaut und ist 29 Jahre alt, Wir haben klein angefangen, inzwischen ist die Schule aber  viel größer geworden.

     6. Wo in Ägypten liegt die Mahaba-Schule?

S. Maria: In einem Stadtteil von Kairo, er heißt Ezbeth El Nakhl.

     7. Wie gefährlich ist es in diesem Stadtteil?

S. Demiana, S. Maria: Es gibt Überfälle der IS. Sonst ist es nicht so sehr gefährlich. Viele Menschen sind krank, sie brauchen dringend eine Augenoperation, sonst erblinden sie.

     8. Wie sieht die Mahaba Schule aus?

S. Demiana: Die Schule ist gelb angestrichen, sie soll scheinen wie die Sonne. Es gibt einen großen Schulhof und 2 Gebäude. Eins ist sechsgeschossig, das andere dreigeschossig. Es ist sehr sauber in der Schule.

      9. Was essen die Kinder?

S. Demiana: Hauptsächlich essen sie Bohnen und Mais. Aus Mais wird auch das Brot, der Maisfladen gebacken. Aber es gibt auch Eier, Milch und Käse.

      10. Wie hoch ist die Luftverschmutzung?

S. Demiana, S. Maria: Um die Schule herum liegt der Müll, den die Menschen trennen und wiederverwerten. Der macht schon einen unguten Geruch. In der Stadt Kairo gibt es viele Fahrzeuge, die die Luft verschmutzen. Deshalb ist es oft wolkig.

      11. Wir haben gesehen, dass die Kinder der Mahaba-Schule Schuluniformen tragen, warum haben Sie das veranlasst?

S. Demiana: Alle Schulkinder in Ägypten tragen Schuluniformen. Das hat die Regierung so entschieden.

       12. Wie teuer ist das Schulgeld für ein Kind?

2500,- Ägyptische Pfund im Jahr, das sind ungefähr 340,- Euro.

       13. Wie finanzieren Sie die Schule und das Salam-Center?

S. Demiana, S. Maria: Wir finanzieren uns nur über Spendengelder, vom Staat gekommen wir nichts.

       14. Wie fühlen sich die SchülerInnen an der Schule?

S. Demiana: Sie lieben die Schule. Für sie ist es der einzige Weg, der Armut zu entkommen.

       15. Haben sie auch Früchte und Gemüse zu essen?

S. Maria: Ja, haben wir auch aber hauptsächlich essen wir Mais und Bohnen.

       16. Haben Sie auch große Schulfeste an der Schule?

S. Demiana: Ja, zu Weihnachten, Ostern, zu Muttertag und am Tag der Schulentlassung feiern wir große Schulfeste.

       17. Wie viele SchülerInnen besuchen die Mahaba-Schule?

S. Demiana: 2906 SchülerInnen im Alter von 4 bis 16 Jahren besuchen die Schule.

      18. Wie bekommen Sie das Wasser für so viele Menschen?

S. Maria: Das Wasser bekommen wir von der Regierung umsonst. Der Bürgermeister von Kairo hat uns das organisiert.

       19. Was haben die Kinder zu den Briefen gesagt, die wir ihnen geschrieben haben?

S. Demiana: Sie haben sich darüber gefreut. Einige haben wir ausgestellt.

       20. Werden wir Antworten erhalten?

S. Maria: Wir werden einen Weg finden. Mit der Post ist es viel zu teuer, aber al Email wird es gehen.

       21. Besuchen nur Christen das Salam-Center?

S. Maria: Nein, 90 % der Besucher sind Muslime, 10 % sind Christen. Für die Muslime gibt es einen eigenen Eingang.

Kindertrödelmarkt

Die kleinen Trödler und Trödlerinnen hatten großes Glück mit dem Wetter und so konnten viele Schätze den Weg in ein anderes Kinderzimmer finden.

UNESCO-AG im Textilmuseum

Am 31.5.2017 besuchten die beiden UNESCO - Arbeitsgemeinschaften der Paul-Gerhardt-Schule und der Franziskusshule aus Dortmund gemeinsam das Textilmuseum in Krfeld-Linn. Seit einem Jahr schreiben sich die Kinder beider AGs Briefe und nun lernen sie sich tatsächlich kennen. Das HALLO war groß und viele der Brieffreundinnen und Brieffreunde waren sich sofort sympathisch.

 

Das Textilmuseum hatten sich die Dortmunder Kinder ausgesucht, weil Krefeld eine Samt und Seidenstadt war und die Kinder einen Einblick in die Stadtgeschichte bekommen wollten. Ihr Wunsch wurde belohnt. Die derzeitige Ausstellung "Stickbilder" fazinierte die Kinder sofort. Als sie im Workshop selbst Stickbilder anfertigten, war ihnen klar, warum einige Bilder mehr als 120 Arbeitsstunden benötigten. Der Besuch, die Ausstellung und der Workshop machten Lust auf mehr!

Angela Ortmann

 

Steinreich im Umweltzentrum

Tagesausflug der Klasse 1c zum Hülser Berg

Am 17. 05. 2017 nahm die Klasse 1c und eine Kita-Gruppe der Thielenstr. an dem BNE-Modul „Netzwerkarbeit in der Praxis – Steinreich, der Hülser Berg“ teil. Begleitet wurde die Klasse 1c von der Klassenlehrerin Frau Hartwig, Frau Faessen und den zwei Müttern Frau Hofer und Frau Schlickies.

Von Anfang an gab es zwei Gruppen mit Kindergartenkindern und Grundschülern. Es wurden Steine gesammelt und nach Größe, Farbe, Oberflächenbeschaffenheit und Form vorsortiert. Dann wurden diese in vielen Eimern gewaschen und in der Sonne getrocknet. Daraufhin haben die Kinder mit Hilfe der Erwachsenen versucht, die Steine zu bestimmen. Es war ein gelungener Vormittag am Hülser Berg, der den Kindern viel Freude bereitete. Zum Abschluß durfte jedes Kind einen Feuerstein, ein typischer Stein vom Hülser Berg, mit nach Hause nehmen!


Sarah Hartwig

Earth Day im Stadtpark, 16.Mai 2017

Alle Kinder der dritten und vierten Klassen haben anlässlich des Earth Day im Uerdinger Stadtpark einen fröhlichen und aktiven Vormittag verbracht. Die Fotos zeigen Sponsorenlauf, Minigolf, Picknick, Spiele und Informationen.

Einige Kinder haben noch Texte versprochen, auf die sich die Leser hier bestimmt schon freuen!

Unsere Fußballer beim Sparda-Cup, 16.Mai 2017

Abschied von Herrn Czymay

Am 25.04. haben wir uns von Herrn Czymay verabschiedet. Er war dreieinhalb Jahre stellvertretender Schulleiter an der Paul-Gerhardt-Schule und übernimmt nun das Amt des Schulleiters an der GGS Bismarckstraße in Krefeld. Ein großer Rosenbusch wird  ihn bestimmt noch  lange an die Zeit mit den Menschen an unserer Schule erinnern. Wir wünschen ihm große Freude an seiner neuen Aufgabe und Kraft für die viele Arbeit. 

UNESCO-AG bei den Krefeld Pinguinen

Frau Ortmann, die Leiterin der UNESCO-AG hatte Herrn Monderkamp (hinten Mitte) von Radio Kufa und Herrn Ross (vorn rechts), unseren Lehramtsanwärter zu Gast.

Die Kinder UNESCO-AG durften mit Herrn Monderkamp von Radio Kufa hinter die Kulissen der Krefeld Pinguine schauen.

Eishockey kam auch nicht zu kurz: Die Kinder waren genau die richtigen Maskottchen, denn den Pinguinen gelang ein Sieg gegen die Mannschaft aus Schwennigen! Da konnten auch Frau Ortmann, Herr Ross und die begleitenden Eltern jubeln.

Bericht der UNESCO-AG:

Die UNESCO Arbeitsgemeinschaft der Paul-Gerhardt-Schule, die zur Zeit in Verbindung mit Radio Kufa ein Radioprojekt durchführt, waren am 12. Februar zu Gast bei den Krefelder Pinguinen (kurz KEV). Dabei waren nicht nur die AG Kinder, sondern auch einige Väter und sogar eine Großmutter. Herr Ross, der Lehramtsanwärter,  und Frau Ortmann, Lehrerin begleiteten die Gruppe.

 

Herr Monderkamp von Radio Kufa hatte alles bestens organisiert.  Frau Schneider-Bodien, die Pressesprecherin des KEV, führte die neugierigen Kinder und Erwachsenen durch den gesamten Königspalast. Räume und Dinge, die Zuschauer normalerweise nicht zu sehen bekommen, wie der Presseraum, die Mannschaftskabine, die Strafbank, die Musikanlage und den Übertragungswagen durften besichtigt werden. Dabei traf die Gruppe auch einige Eishockeyspieler des KEV beim Warmmachen. Freundlich wurde von beiden Seiten gegrüßt. Auch dem Geschäftsführer Herrn Karsten Krippner begegneten die staunenden Kinder und Erwachsenen. Auch er wünschte viel Spaß beim Zuschauen.

 

Nachdem die Kinder Fotos von sich mit Eishockeyausrüstung machen konnten, ging das Spiel los. Im ersten Drittel führte noch Schwenningen und es sah für die Krefelder nicht gut aus. Aber ab dem zweiten Drittel holten die Pinguine auf und gewannen das Spiel mit 4 : 2. Dabei halfen die Fans mit Gesang, Getrommel und Anfeuerungsparolen.

 

Den Menschen der Paul-Gerhardt-Schule wird der Tag immer im Gedächtnis bleiben, nicht zuletzt weil KEVin, das Maskottchen des KEV, alle begrüßte und Autogrammkarten unterschrieb.

 

Am 22. Februar fährt die Gruppe nochmals zum Königspalast. Dort wird sie ein Interview mit Spielern und dem Trainer führen.

 

Neues vom Förderverein

Auf der Mitgliederversammlung des Fördervereins unserer Schule wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Frau Litges (1. Vorsitzende) und Frau Modersitzki (Kassenwartin) verabschiedet. 

Das Rot im Blumenstrauß steht für das Herz, mit dem die beiden immer für die Sache der Kinder und der Schule "unterwegs" waren. Viel Zeit und Kraft haben sie investiert. Mit Absicht findet sich auch für jede ein Paar kleiner Engelsflügel im Grün, denn für  unsere Schule waren die beiden oft still und leise aber stets wirkungsvoll da, wenn sie gebraucht wurden. Viele schon Tradition gewordene Aktionen tragen ihre Handschrift. Vielen, vielen Dank!

 

Zu Rot und Gold kommt das Grün, das Zukunft verspricht. Einmal für die beiden Frauen, die sich an den neuen Schulen ihrer Kinder bereits wieder engagieren-

andererseits auch für den Förderverein der Paul-Gerhardt-Schule.

Die Mitgliederversammlung hat neu gewählt und hier ist der neue - erweiterte- Vorstand:

(von links) Frau Batur, Beisitzerin; Frau Dayi, Kassenwartin; Frau Eichhöfer, 1. Vorsitzende; Herr Latzberg, Schriftführer; Frau Stauch, 2. Vorsitzende; Herr Bükrü, Beisitzer und Dialogbeauftragter

 

Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!

Obst-Eltern

Zu Beginn des Schuljahres gab eine Abfrage unter den Eltern, wer sich eine Mitarbeit bei der Zubereitung des Schulobstes aus dem europäischen Schulobstprogramm vorstellen könnte. Am Mittwoch, den 16.11. hat sich die Gruppe zum ersten Mal getroffen und gleich die Arbeit so geplant, dass jeden Morgen für jede Klasse ein Riesenteller Obst verzehrfertig und mundgerecht in der Küche bereit steht. 

Für jeden Wochentag gibt es ein kleines Team, das noch gut Verstärkung gebrauchen kann. Die Obst-Eltern treffen sich nach Absprache gegen 9.00 Uhr und haben ca. 30 Minuten Arbeit. Die  Frauen auf dem Foto strahlen und zeigen so, dass sie viel Freude bei der Arbeit für unsere Kinder haben.

Wer auch mitmachen möchte, melde sich bitte bei Frau Hötter (481977)

Nikolausmarkt am 1. Advent

Unser Stand auf dem alten Markt: an einem anderen Platz, von drei Seiten zu bestaunen. Alle Plätzchen wurden verkauft und der Reingewinn liegt weit über 500,00€. Vielen Dank an alle Auf- und AbbauerInnen und an die erfolgreichen VerkäuferInnen!

Wieder zieht der Plätzchenduft durch die Schule!

Alle Klassen backen unterstützt von hilfreichen Eltern Plätzchen für den Nikolausmarkt. Am 27.11. wird unsere Schule wieder auf dem Marktplatz mit ihrem Stand vertreten sein. Und wieder wird es darum gehen, die Besucher über unsere UNESCO-Arbeit zu informieren und alle Plätzchen zu verkaufen, denn vom Erlös unterstützen wir die Kinder der MAHABA- Schule im Müllgebiet von Kairo. 

Einige Back-Bilder der 3b von Frau Faessen.

Deutschlandweiter Vorlesetag

Gleich mit zwei eindrucksvollen Aktionen waren die Kinder unserer Schule beim Vorlesetag beteiligt.

Am Vormittag des 18. November las die Kinderbuchautorin Henriette Kröger aus ihrem Buch Drachen machen Krach für alle Kinder. 

 

Vielen Dank an den Förderverein, der die Lesung möglich gemacht hat und an Frau Ortmann, die ihren Kontakt zu Frau Kröger für uns genutzt hat!

 

Am Abend dann lasen Kinder aus verschiedenen Klassen Texte in ihren Muttersprachen im Gebäude der Uerdinger Stadtbücherei bei der Vorleseaktion der Interessengemeinschaft zum Erhalt der Uerdinger Stadtbücherei.

Vielen Dank an Frau Steeger, die die  Vorträge mit den Kindern vorbereitet und die Gruppe begleitet hat.

St. Martin

Das war eine Freude! Für alle Kinder gab es am Tag nach dem Martinszug ein Stück vom großen Weckmann. Der Martinsverein hatte in der Bäckerei Röttges zwei Weckmänner bestellt und einer kam noch vom Förderverein dazu. Vielen Dank für die großzügige Spende! Dank auch an die Verteilerinnen und Verteiler aus der Klasse 4a.

Am Martinsabend gab es auf dem Schulhof Stücke vom Weckmann und heißen Kakao organisiert von den Mitgliedern des Fördervereins. Die Stärkung brauchten Kinder und Begleiter aber auch für den Weg durch den Novemberregen.

Informationsabend für Eltern, deren Kind im nächsten Jahr in die Schule kommt

28. September 19.30 Uhr im Hauptgebäude 1. Etage

 

Sie haben an diesem Abend die Gelegenheit, Antworten auf Ihre Fragen zur Schulanmeldung, zur Einschulung, zur Organisation von Anfangsunterricht und zu den Betreuungsangeboten der Paul-Gerhardt-Schule zu bekommen.

Tag der offenen Tür

Zum Tag der offenen Tür waren alle da: Kinder, LehrerInnen, Erzieherinnen und viele, viele Eltern!

Sie nutzten die Gelegenheit, ihr Kind im Unterricht zu besuchen oder sich die  Arbeit in der Schule vor der Entscheidung über die Schulanmeldung genau anzusehen, Gepräche mit LehrerInnen, Erzieherinnen, anderen Eltern oder der Schulleitung zu führen.

Zur guten Stimmung trug die Bewirtung durch den Förderverein ebenso wie der spätsommerliche Sonnenschein und die Mitmachaktion der AG "Unsere Pause bewegt" mit Frau Preuss-Hermes bei. 

 

Gartenarbeit

Am Freitag, 23. September waren alle Kinder mit ihren LehrerInnen im Schulgarten, um ihren Baum zu besuchen. Frau Hartwig hat für jede Klasse einen Baum ausgesucht und ihm ein passendes Klassen-Schildchen umgegehängt. Frau Faessen ist die Naturexpertin bei uns. Sie kennt sich nicht nur mit Tieren sehr gut aus, sie weiß auch über Bäume genau bescheid und hat noch jedem Baum sein Namensschildchen gegeben. So gibt es im nächsten Jahr keine Überraschung, wenn der vermeintliche Kirschbaum Birnen trägt. :-)

Jahresplanung 2016/2017

  1. Halbjahr

 

24.08.

1. Schultag Unterricht von 8.15 Uhr -11.45 Uhr

1. Schulwoche

Unterricht von 8.15 Uhr  bis 11.45 Uhr für 2-3-4

25.08

Einschulungsfeier in St. Peter, 10.00 Uhr

bis spätestens 13.9.

Wahlen in den Klassenpflegschaften

14.09.

Schulgottesdienst 3/4 St. Peter 8.15 Uhr 

16.09.

Aktion auf dem Schulhof zum Weltkindertag

bis spätestens 27.9.

Wahlen in der Schulpflegschaft

21.09.

Weltkindertag

23.09.

Schulhofaktion: Alles fit für den Herbst

24.09.

Tag der Offenen Tür

28.09.

Informationsabend für die Eltern der Schulneulinge 2017

28.09.

Foto Siedler für die 1. Klassen

26.09.-30.09.

Diagnosewoche

04.10.-07.10.

Terminvergabe für die Schulanmeldung 2016/2017

07.10.

Erntedankgottesdienst Michaelskirche, 9.oo Uhr /Erntedankfest in den Klassen

Unterricht von 8.10 Uhr  -11.45 Uhr

10.10.-21.10.

Herbstferien

2./ 3. 11.

Zahngesundheit Reihenuntersuchung alle Klassen

24.10-03.11.

Anmeldung Schulneulinge 

09.11.

Schulgottesdienst 3/4 St. Peter 8.15 Uhr 

09.11.

St. Martinszug/Hausaufgabenfrei

 

Information der SL für die Schulwahl SEK I in geeigneter Form, sobald die Info-Unterlagen da sind

14.11.-18.11.

Vorschlag

Elternsprechtage 1-2-3-4

Für die 4. Klassen: Gespräche zur begründeten Empfehlung zur Schulformwahl Sek.1

18.11.

Bundesweiter Vorlesetag

14.-24.11.

Backen für Nikolausmarkt jeweils bis 9.45 Uhr in der Küche der OGS

27.11.

Nikolausmarkt

29.11.

Ganztagslehrerfortbildung Thema: Musik

05. 12.

Weihnachtsmärchen im Stadttheater:  Aladin und die Wunderlampe

14.12.

Schulgottesdienst 3/4 St. Peter 8.15 Uhr 

22.12.

9.30  Uhr  ökumenischer Weihnachtsgottesdienst für alle, St. Peter

23.12.2016-06.01.2017

Weihnachtsferien

11.01.

Schulgottesdienst 3/4 St. Peter 8.15 Uhr 

27.01.

Zeugnisausgabe:  Unterricht von 8.15 Uhr – 11.00 Uhr für alle Kinder

Der erste Schultag

Kinder und Erwachsenene strahlten bei der Einschulungsfeier

mit der Sonne um die Wette.

Keine Frage: Unsere neuen Schulkinder strahlten am meisten! 

Gespannt und ein bisschen aufgeregt versammelten sich die Familien

und die LehrerInnen zum ökumenischen Einschulungsgottesdienst

in der St. Peter Kirche. 

Dort konnten alle über die neuen Wege nachdenken,

die Schulkinder und ihre Familien gehen werden und darüber, dass keiner auf diesem Weg allein sein wird. Die Kinder der Klassen 2a und 2b brachten zum Schluss noch einmal richtig Schwung in die Feier. Vielen Dank an Herrn Pfarrer Bühner für die liebevolle Vorbereitung und an Frau Steeger und Frau Wagner für die Liedbeiträge!

 

Alle 68 Schulneulinge hatten dann ihre erste Unterrichtstunde. Die war bestimmt prima, denn die Kinder kamen am nächsten Tag gerne wieder in die Schule.

 

Ganz herzlichen  Dank auch an die vielen Menschen des Fördervereins und der jetzigen Klassen 2, die wieder einmal die Bewirtung der Familien auf dem Schulhof engagiert vorbereitet und übernommen haben. Die strahlenden Gesichter der Kinder und auch der Erwachsenen sprechen Bände: Das war eine wunderschöne Feier!

 

 

 

Kontakt:

Paul-Gerhardt-Schule
Joseph-Görres-Straße 20
47829 Krefeld

 

Tel.: 0 2151 481977
Fax: 0 2151 42598

 

Hier unser Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Paul-Gerhardt-Schule